• Stephan Siegfried lässt die Puppen tanzen. Foto: rk

    Stephan Siegfried lässt die Puppen tanzen. Foto: rk

24 Premieren in Bautzen

Zuletzt aktualisiert:

Das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen bringt in der neuen Spielzeit 24 Premieren auf die Bühne -  davon zwölf am Schauspiel und acht am Puppentheater. Wie ein roter Faden soll sich das Motto „Heimat und Liebe“ durch die Aufführungen ziehen, so Intendant Lutz Hillmann. Er hat die Komödie „Extrawurst“ inszeniert.  Dabei geht es um die Leitkultur. Premiere ist am 1. November.

Beim Weihnachtsmärchen «Der Zauberer der Smaragdenstadt» wird eine poetische Geschichte von Freundschaft und Miteinander erzählt. Für das sorbische Publikum in der Ober- und Niederlausitz sind fünf Premieren geplant, darunter das Stück «Landeier». Im Mittelpunkt der Komödie stehen drei alleinstehende Bauern auf dem Land, die sich auf die Suche nach einer Frau machen.

Beim 25. Bautzener Theatersommer wird es kriminell mit «Holmes und das Biest vom Bautzen». «Wir wollen die unglaublich gute Figur von Arthur Conan Doyle der Ortenburg überlassen. Es wird eine in die Gegenwart gerückte Version mit Bautzen-Bezug», sagte Hillmann.

Bei einem Tag der offenen Tür am kommenden Sonntag erhalten Besucher einen Überblick über die Stücke in der neuen Spielzeit.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth