500 Ehescheidungen im Kreis Bautzen

Zuletzt aktualisiert:

Scheiden tut weh. In der Oberlausitz haben sich im vergangenen Jahr rund 860 Paare getrennt. Die Zahl der Scheidungen stieg im Kreis Bautzen um fast elf Prozent auf 500. Dagegen sank sie um rund vier Prozent im Nachbarkreis Görlitz. Das geht aus einem heute veröf­fent­lichten Bericht des Statis­ti­schen Landes­amtes in Kamenz hervor.  Betroffen waren fast 750 Kinder.

Sachsenweit wurden mehr Ehen geschieden, und zwar fast 6.300. Das ist ein leichter Anstieg von etwas mehr als zwei Prozent.   Fast 29 Prozent der Ehen wurden in den ersten sieben Jahren aufgelöst.  Nach der Silberhochzeit gingen 1.130 Paare in Sachsen getrennte Wege. Nach der Goldenen Hochzeit waren es nur noch 13.  

Das Durchschnittsalter der geschiedenen Frauen lag   bei knapp 45 Jahren, das der geschiedenen Männer bei knapp 46 Jahren.  Eine Scheidung dauerte durchschnittlich neun Monate.