65-Jähriger kracht mit Skoda in Gartenzaun

Zuletzt aktualisiert:

Berns­dorf, Käthe-Kollwitz-Straße

16.09.2016, 09:20 Uhr

Kurz nach Fahrt­an­tritt endete am Freitag­vor­mittag die Fahrt eines Pkw in Berns­dorf an einer Grundstücksum­frie­dung. Der 65-jährige Fahrer eines Skoda verlor auf der Käthe-Kollwitz-Straße nach wenigen Metern offenbar auf Grund eines medizi­ni­schen Problems die Kontrolle über seinen Pkw, kam von rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Masten und kam an einer Grundstücksein­fahrt zum Stehen. Der Mann erlitt keine unfall­be­dingten Verlet­zungen, musste jedoch wegen des medizi­ni­schen Problems in ein Kranken­haus gebracht werden. Insge­samt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.500 Euro. (mk)

Autobahn­po­li­zei­re­vier Bautzen

___________________________

Waschbär überlebt Unfall nicht

BAB 4, Dresden Görlitz, AS Weißenberg

15.09.2016, 22:00 Uhr

Den Ausflug auf die Autobahn hat Donners­tag­abend ein Waschbär nicht überlebt. Nahe der Anschluss­stelle Weißenberg lief das Pelztier vor einen Kia. Dessen 51-jährige Fahrerin konnte einen Zusam­menstoß nicht verhin­dern. Das Tier wurde tödlich verletzt. Am Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (mk)

Landkreis Bautzen

Polizei­re­viere Bautzen/Kamenz/Hoyers­werda

____________________________________

Betrun­kener Radler erwischt

Bautzen, Kornstraße

16.09.2016, 00:07 Uhr

Eine Strei­fen­wa­gen­be­sat­zung des örtlichen Polizei­re­viers kontrol­lierte kurz nach Mitter­nacht einen Fahrrad­fahrer auf der Kornstraße. Bei dem 22-Jährigen stellten die Beamten Alkohol­ge­ruch in der Atemluft fest. Ein bei ihm durchgeführter Atemal­ko­hol­test gab den Polizisten-Nasen dann auch Recht: Das Gerät zeigte einen Wert von 1,64 Promille an. Die Beamten baten den Radler zur Blutent­nahme. Er muss mit einem Straf­ver­fahren rechnen. (as)

Vorsicht! Langfinger in Radeberg unter­wegs!

Radeberg, An der Ziegelei, Dresdner Straße

15.09.2016, 10:30 Uhr und 15:55 Uhr

Donnerstag waren Langfinger in Radeberg unter­wegs. Die bisher unbekannten Täter stahlen zwei Damen ihre Geldbörsen aus den Handta­schen. Im ersten Fall rempelte in einem Einkaufs­zen­trum eine Person eine 37-Jährige im Vorbei­gehen an. Die Frau bemerkte später das Fehlen ihrer Geldbörse. Im zweiten Fall machten sich der oder die Täter einen Moment der Unauf­merk­sam­keit zu Nutzen. Als eine 70-Jährige ihr Fahrzeug belud, griff der Dieb zu. Der Stehl­schaden liegt insge­samt bei etwa 520 Euro. (mk)

Mehrere angegrif­fene Kassen­au­to­maten in Kamenz

Kamenz OT Wiesa, Nebelschützer Straße

13.09.2016, 19:30 Uhr - 14.09.2016, 19:30 Uhr

Kamenz, Robert-Koch-Platz

14.09.2016 - 15.09.2016, 10:00 Uhr

In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch versuchten bisher unbekannte Täter, den Kassen­au­to­maten der Wasch­an­lage einer Tankstelle aufzu­bre­chen. Beute machten die Unbekannten nicht. In der darauf­fol­genden Nacht versuchten es unbekannte Täter am Kassen­au­to­maten der öffent­li­chen Toilette am Bahnhofs­vor­platz. Diesmal gelang es, die Kasse aufzu­bre­chen. Da sich aller­dings in der Kasse kein Geld befand, gingen der oder die Täter am Ende trotzdem leer aus. Insge­samt entstand Schaden in Höhe von 20 Euro. (mk)

Viel Rauch kein Feuer

Kamenz, Saarstraße

16.09.2016, 06:40 Uhr

Donners­tag­morgen eilten die Feuer­wehren von Kamenz und Bernbruch sowie die Polizei zu einem mutmaßlichen Hausbrand. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte schnell Entwar­nung geben. Qualm, welcher zunächst aus einem Dachfenster zu dringen schien, kam aus einem Schorn­stein. Beim Anfeuern eines Bachofens war es zu einer stärkeren Rauch­ent­wick­lung gekommen. (mk)

Baustel­len­kon­trolle

Berns­dorf, Am Langen Holz

15.09.2016, 08:40 Uhr

Nicht nur Verkehrs­teil­nehmer, sondern auch Beschil­de­rungen im Verkehrs­raum werden durch die Polizei kontrol­liert. Der Verkehrsüberwa­chungs­dienst der Polizei­di­rek­tion Görlitz überprüfte am Donners­tag­morgen eine Baustelle in der Stadt Berns­dorf. Dabei wurde festge­stellt, dass der Verant­wort­liche es versäumt hatte, die amtliche Anord­nung zur Beschil­de­rung und Verkehrs­re­gu­lie­rung zu verlängern. Diese war am 09.09.2016 abgelaufen, ein Verlängerungs­an­trag war nicht gestellt worden. Die Ordnungs­wid­rig­keit wurde als Anzeige an die örtliche Behörde gegeben. (mk)

Unfall mit unklarer Ursache - Zeugen gesucht

Hoyers­werda, Stauf­fen­berg Straße/ L.-Herrmann-Straße

14.09.2016, 13:55 Uhr

Am Mittwoch, gegen 13:55 Uhr, kam es in Hoyers­werda auf der Kreuzung Stauf­fen­berg Straße/L.-Herrmann-Straße zum Zusam­menstoß von zwei Pkw VW. Dabei erlitt eine Person Verlet­zungen und es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Beide Fahrzeugführer gaben an, aus den sich kreuzenden Straßen jeweils bei Licht­zei­chen Grün in die Kreuzung einge­fahren zu sein. Um den Hergang des Unfalls bzw. die Ursache zu erhellen, mögen sich Zeugen des Crashs bitte im Polizei­re­vier Hoyers­werda unter Telefon 03571 465-0 melden. (pk)

Radfahrer leicht verletzt

Hoyers­werda, Fischer­straße, Einfahrt Hochga­rage

15.09.2016, 09:30 Uhr

Am Donners­tag­vor­mittag befuhr ein 73-jähriger Radfahrer den straßenbeglei­tenden Radweg in der Fischer­straße zwischen Teschen- und Frent­zel­straße. Zur gleichen Zeit beabsich­tigte ein 25-jähriger Fahrer eines Klein­trans­por­ters, der in gleicher Richtung unter­wegs war, nach rechts abzubiegen, beach­tete dabei jedoch den Radfahrer nicht. Dieser hatte die Situa­tion erkannt und wich aus, kam dabei jedoch zu Fall. Der 73-Jährige erlitt bei dem Sturz leichte Verlet­zungen und musste sich in ambulante ärztliche Behand­lung begeben. Sachschaden entstand bei dem Unfall nicht. (pk)

Bei nächtli­cher Kontrolle Drogen gefunden

Lauta, Mittel­straße

16.09.2016, 01:05 Uhr

Hoyers­werda, Albert-Einstein-Straße

16.09.2016, 03:45 Uhr

In der Nacht zum Freitag kontrol­lierten Beamte in der Lautaer Mittel­straße eine 31-jährige Radfah­rerin. Dabei fanden sie in ihrem Rucksack drei Verpa­ckungen mit Pflan­zen­teilen und zwei mit kristal­linem Inhalt. Diese Substanzen stellten sich als Betäubungs­mittel heraus, für welche die junge Frau keine Besit­z­er­laubnis vorweisen konnte. Außerdem hatte die Frau ein Elektro­im­pulsgerät dabei, welches die Beamten sicher­stellten.

Etwas später wurde dann ein 23-Jähriger in der Albert-Einstein-Straße in Hoyers­werda einer Perso­nen­kon­trolle unter­zogen. Die Nachschau in seinen Sachen brachte ein Stück Haschisch und einen Joint zutage.

In beiden Fällen wurden die Drogen beschlag­nahmt und entspre­chende Anzeigen wegen unerlaubtem Besitz von Betäubungs­mit­teln erstattet. Die Krimi­nal­po­lizei ermit­telt. (pk)

Landkreis Görlitz

Polizei­re­viere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Aus dem Auto gestohlen

Görlitz, Am Jungborn

15.09.2016,  06:20 Uhr 06:35 Uhr

Donners­tag­morgen wurde in Görlitz einer 28-jährigen Mazda-Fahrerin die Handta­sche gestohlen. Während die Frau ihren Pkw Am Jungborn nur kurz verlassen hatte, schlug ein unbekannter Täter die Seiten­scheibe des Fahrzeugs ein und stahl die verdeckt im Beifah­rer­be­reich abgelegte Tasche samt Geldbörse, persönlicher Dokumente, Schlüssel und i-Phone. Der Schaden wurde mit 310 Euro angegeben. (mk)

Diebstahl eines Rasenmähers

Horka, Rothen­burger Straße

14.09.2016, 17:15 Uhr

Diens­tag­nach­mittag stahlen unbekannte Täter in Horka einen Rasenmäher. Dessen rechtmäßiger Nutzer hatte das Arbeitsgerät nur kurz unbeauf­sich­tigt auf dem Grundstück eines Mehrfa­mi­li­en­hauses stehen lassen, um den Grasschnitt wegzu­bringen. Der Wert des Rasenmähers liegt bei 450 Euro. (mk)

Diebstahl aus zwei Audis

Waldhufen OT Nieder Seifers­dorf, Pendler­park­platz an der BAB 4

15.09.2016, 07:00 Uhr -14:30 Uhr

Im Tages­ver­lauf des Donners­tages machten sich unbekannte Täter an zwei Pkw auf dem Pendler­park­platz nahe der Autobahn­an­schluss­stelle Nieder Seifers­dorf zu schaffen. Sie zerstörten bei zwei Audis jeweils eine Seiten­scheibe, durchwühlten das Fahrzeu­gin­nere und stahlen aus einem der Fahrzeuge eine Geldbörse und einen Spannungs­wandler. Der Schaden wird auf mindes­tens 550 Euro geschätzt. (mk)

Fahrrad gestohlen

Weißwasser, Neuteichweg

15.09.16, 04:45 Uhr

Am Donners­tag­morgen wurde der Diebstahl eines Fahrrades aus dem Fahrradständer vor einem Wohnhaus in Weißwasser festge­stellt und angezeigt. Ein Unbekannter hatte das Fahrrad­schloss gewaltsam geöffnet und sich mit dem neongrün-schwarzen, 26er Herrenrad der Marke Bulls Sharp­tail Street aus dem Staub gemacht. Gegen 04:45 Uhr hatte der Eigentümer Geräusche wahrge­nommen, die auf den Diebstahl zurückzuführen sein könnten. Der entstan­dene Schaden beläuft sich auf etwa 400 Euro, das Schloss ließ der Täter liegen. (pk)

Verkehrs­un­fall­ge­schehen in der PD Görlitz

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2016_44889.htm