• (Foto: Archiv)

    (Foto: Archiv)

70 Jahre Grundgesetz: Thomas de Maizière besucht die Offizierschule des Heeres in Dresden

Zuletzt aktualisiert:

Dresden -

Zum 70-jährigen Jubiläum des Grundgesetzes in dieser Woche (23. Mai 1949) gibt es bereits heute eine Feststunde in der Offizierschule des Heeres. Dazu wird am Abend auch der ehemalige Innenminister Thomas de Maiziere erwartet. Er wird vor über 600 Offizierschülern die Bedeutung des Grundgesetzes unterstreichen.

Zudem öffnen sich die Tore der Offizierschule in dieser Woche auch für interessierte Besucher, die das Thema Grundgesetz und Streitkräfte in einer Ausstellung nachvollziehen wollen.

Ein Auszug aus dem Pressetext:

Der vormalige Bundesminister und Abgeordnete des deutschen Bundestages Thomas de Maizière hält am kommenden Montag vor über 600 Offizierschülern eine Festrede anlässlich des 70. Jahrestages der Verkündung unseres Grundgesetzes.

Als Streitkräfte in der Demokratie sind wir der Werteordnung unseres Grundgesetzes in ganz besonderer Art und Weise verpflichtet. Deshalb ist es uns an der Offizierschule des Heeres eine besondere Ehre mit dem vormaligen Bundesminister und Abgeordneten des deutschen Bundestages einen besonders prominenten Redner begrüßen zu dürfen. Damit rückt der Tag des Grundgesetzes in den Blick der jungen Generation unserer Offiziere“, erläutert Brigadegeneral Martin Hein, Kommandeur der Offizierschule des Heeres.

In dieser Woche können Soldatinnen und Soldaten aber auch Zivilbeschäftigten der Graf-Stauffenberg-Kaserne die Entstehung und die Verankerung der Streitkräfte im Grundgesetz in einer kleinen Ausstellung nachvollziehen. Den Höhepunkt der Jubiläumsveranstaltung bildet die Festrede von Thomas de Maizière im Scharnhorstsaal der Offizierschule.