• Foto: kmk

    Foto: kmk

Abenteuertour auf Görlitzer Gleisen - Bewährungsstrafe für Zugreiniger

Zuletzt aktualisiert:

Er sollte nur Züge reinigen, hat sich aber zum Lokführer berufen gefühlt und ist  mit einem Trilex-Triebwagen am Görlitzer Bahnhof herumgekurvt. Der ehemalige Praktikant wurde in dieser Woche zu einer Jugendstrafe von eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt worden.  Der Görlitzer Amtsrichter  verpflichtete ihn außerdem zu einem sozialen Trainingskurs. 

Der Praktikant hatte seine Kumpels zu  einer Abenteuertour  im Abstellbereich der Länderbahn-Züge in Görlitz eingeladen. Mit einem Spezialschlüssel konnte er den Triebwagen starten. Der nächtliche Spaß endete jäh an einer Gleissperre. Das Fahrzeug sprang aus den Schienen.  Schaden in fast fünfstelligem Bereich entstand.

Das Amtsgericht Görlitz bezog in das Urteil noch andere Taten des Angeklagten ein: Vorsätzliche Körperverletzung, versuchte Nötigung, Diebstähle, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Unfallflucht.