• Symbolbild. Foto: kmk

    Symbolbild. Foto: kmk

Amtsgericht Zittau stellt Prozess gegen Systemadministrator ein

Zuletzt aktualisiert:

Das Amtsgericht Zittau hat das Strafprozess gegen einen IT-Spezialisten eingestellt. Zwei Zeugen waren nicht erschienen, die Beweislage offenbar zu dünn. Der Verteidiger hatte Freispruch beantragt. Alle Prozessparteien stimmten zu, das Verfahren zu den Akten zu legen. Die Staatsanwaltschaft hatte dem Systemadministrator ursprünglich vorgeworfen, Passwörter eines Kunden nicht herausgerückt zu haben. Zuvor war sein Servicevertrag von dem Unternehmen gekündigt worden.