Anbau für Zittauer Schule abgelehnt - Schulleiter sauer

Zuletzt aktualisiert:

Der Zittauer Stadtrat ist nicht selten für eine Überraschung gut. Gestern war mal wieder so eine Gelegenheit. Aufgerufen wurde eine Vorlage für einen Erweiterungsbau für die Parkschule.  Immerhin, eine dreieinhalb Millionen Euro teure Investition!

40 Prozent der Kosten soll die Stadt übernehmen. 60 Prozent will das Land beisteuern. Doch daran schieden sich die Geister. Der Beschluss wurde mit knapper Mehrheit abgelehnt. Zwölf Stadträte stimmten dem Erweiterungsbau zu, 13 dagegen. Sie schlugen Alternativen vor.

 Zuvor hatte  der Schulleiter der Parkschule, Werner  Dietzschkau  für den Neubau geworben. Es sei nicht genügend Platz. Neue Schüler  und Rückkehrer aus dem Gymnasium müssten abgewiesen werden.

Oberbürgermeister Thomas Zenker kündigte Widerspruch gegen den Beschluss an. Die Vorlage wird im nächsten Stadtrat erneut aufgerufen. Die Sitzung findet voraussichtlich am 11. März statt.

Schulleiter Dietzschkau reagierte enttäuscht auf die Ablehnung. "Ich habe ja schon viel erlebt, aber was dort ablief, das kannst du ja nicht mal schönsau...", sagte er uns.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth