Anklage gegen mutmaßliche Volkshaus-Brandstifter

Zuletzt aktualisiert:

Ein halbes Jahr nach dem Großbrand im Volkshaus in Weißwasser hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Die drei Beschuldigten im Alter von 15 und 18 Jahren müssen sich demnächst vor Gericht verantworten. Noch unklar ist, ob in Weißwasser oder in Görlitz. 

Im Jugendstrafrecht gilt das Wohnortprinzip. Da die Drei aus der Region kommen, wäre das Amtsgericht Weißwasser zuständig. Wegen des Millionen-Schadens und des öffentlichen Interesses könnte der Fall aber auch am Landgericht Görlitz verhandelt werden. Die beschuldigten Jugendlichen sind Deutsche. Sie sollen aus Langeweile Stühle und Planen im Volkshaus Weißwasser angezündet haben. Sie streunten offenbar mehrfach in dem verlassenen Gebäude herum.