Anklage gegen weiteres Mitglied von Old-School-Society

Zuletzt aktualisiert:

Dresden -

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen ein mutmaßliches Mitglied der terroristischen Vereinigung "Old School Society" erhoben. Der 38-jährige Deutsche soll an der Vorbereitung des Sprengstoff-Anschlages  auf eine bewohnte Flüchtlingsunterkunft 2015 in Borna beteiligt gewesen sein, teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Dienstagmorgen mit.  Vier weitere Mitglieder der OSS wurden bereits vom Oberlandesgericht München rechtskräftig verurteilt.

Der Mann soll sich im Frühjahr 2015 an den Aktivitäten der "OSS" beteiligt haben. Der Mann lebe nicht mehr in Sachsen, befinde sich nicht in Untersuchungshaft. Beim Oberlandesgericht Dresden ist aktuell ein weiteres Strafverfahren gegen zwei mutmaßlicher Mitglieder der OSS anhängig.