Anschlag auf Zittauer Stadträtin

Zuletzt aktualisiert:

Auf eine Zittauer Stadträtin der Linkspartei ist ein Anschlag verübt worden. Vergangene Nacht explodierte ein Sprengsatz an ihrer Wohnung an der Heinrich-Mann-Straße. Verletzt wurde niemand. Nach unseren Informationen wurde ein Gegenstand  auf eine Fensterbank gelegt und gezündet.  Sieben Fensterscheiben gingen zu Bruch. In dem Zimmer hielt sich zu diesem Zeitpunkt zum Glück niemand auf.

In der Wohnung hatten sich die Stadträtin und ihre Enkelin befunden. Die Detonation sei selbst noch in Olbersdorf zu hören gewesen, sagte uns Jens Hentschel-Thöricht, Chef der Linke-Fraktion im Stadtrat. Es hätte alles ganz schlimm ausgehen können.  Die Stadträtin hatte schon in der Vergangenheit Drohungen erhalten. Die Soko Rex beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.  

 Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat etwas gesehen? Personen, Fahrzeuge, die mit dem Anschlag im Zusammenhang stehen könnten. Wer hat sich in der Umgebung der Heinrich-Mann-Straße aufgehalten. Hinweise bitte an das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz (Telefon: 03581 468-100) oder an eine andere Polizeidienststelle.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth im Gespräch mit dem Chef der Linkspartei-Fraktion im Zittauer Stadtrat, Jens Hentschel-Thöricht

Reporter Knut-Michael Kunoth im Gespräch mit Stadträtin Ramona Gehring