AWO wird Betreiber von Bautzener Asylbewerberheim

Zuletzt aktualisiert:

Die Arbeiterwohlfahrt – AWO - wird das Asylbewerberheim Spreehotel Bautzen betreiben. Dabei handelt es sich um eine Gemeinschaft der AWO-Kreisverbände Lausitz und Bautzen. Das entschied gestern der Sozialausschuss des Kreistages. Derzeit wird die Herberge für die neuen Bewohner hergerichtet.

Am 1. November sollen die ersten Gäste eintreffen. Ob es sich um Menschen aus dem arabischen Raum handelt, dazu konnte das Landratsamt noch keine Angaben machen. Fest stehe aber, dass keine Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und auch keine afghanischen Ortskräfte kommen.

Einwohner im Stadtteil Burk sorgen sich um ihre Sicherheit. Sie fühlen sich vor vollendete Tatsachen gestellt. Die Kreisverwaltung will im Spreehotel in den nächsten drei Jahren  200 Asylbewerber unterbringen.