• Foto: kmk

  • Foto: kmk

Baufeld frei für Forschungshirn in Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Das Baufeld für das neue Herz und Hirn des Senckenberg Naturkundemuseums Görlitz ist frei. Für das Forschungs- und Sammlungsgebäude läuft derzeit die Entwurfs- und Genehmigungsplanung. Baubeginn ist voraussichtlich im Frühjahr 2020. Regie führt der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, kurz SIB. 

Verschiedene Bereiche, die sich  an sechs Standorten in der Stadt befinden, werden in dem Forschungskomplex ziehen.  Die Arbeitsbedingungen für die Wissenschaftler sind derzeit problematisch.  Sie werden sich mit dem zentralen Standort verbessern. Das Bauprojekt am Bahnhof ist eines der teuersten in Görlitz. Veranschlagt wurden anfangs 43 Millionen Euro. Der Kostenrahmen hat sich inzwischen auf 50 Millionen Euro erhöht.

Die Schlüsselübergabe für das Forschungs- und Sammlungsgebäude des Senckenberg Naturkundemuseum ist voraussichtlich im Jahr 2023.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth