• BASF-Standort Schwarzheide. Foto: BASF

    BASF-Standort Schwarzheide. Foto: BASF

Baustart für Batteriefabrik in Schwarzheide am 13. November

Zuletzt aktualisiert:

Der Bau der Batteriefabrik in Schwarzheide rückt näher. Am 13. November wird der symbolische Spatenstich gesetzt. Dazu werden Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und der Vize-Präsident der EU-Kommission Sefcovic erwartet. Das teilte heute die BASF mit.

 Am Standort des Chemiekonzerns in Schwarzheide entsteht ein Werk für Kathodenmaterialien.   Die Elemente werden z.B. für Elektroautos benötigt. Mit dem Bau sind Investitionen von rund 500 Millionen Euro verbunden – und hunderte Arbeitsplätze. Das Vorhaben umfasst zwei gleiche Produktionslinien mit einer Jahreskapazität von insgesamt 24.000 Tonnen kristallinen Metalloxidgemischen.

Die Inbetriebnahme der Anlage ist im März 2022 vorgesehen.