• Investor Sven Noatzke. Foto: Jessica Lisk

    Investor Sven Noatzke. Foto: Jessica Lisk

Baustart für Container-Terminal in Kodersdorf bei Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Von der Schiene auf die Straße und umgekehrt – in Kodersdorf bei Görlitz wird heute mit dem Bau eines Containerumschlagplatzes begonnen. Anfang kommenden Jahres sollen die ersten Container-Züge in Richtung Bremerhaven rollen, sagte uns Investor Sven Noatzke. Der Chef der Lion Logistic GmbH aus Forst steckt 13 Millionen Euro in die Anlage.

Auf dem sechs Hektar großen Areal an der Autobahn A 4 sollen zwei Abstell- und zwei Ladegleise sowie ein Lokumfahrgleis und das Terminal errichtet werden – außerdem eine Straße. Containerzüge können dann dort ent- und beladen werden. Ein Anschlussgleis von der Strecke Görlitz – Cottbus liegt schon. Bei einer Auslastung im Drei-Schicht-System werden zwölf Mitarbeiter benötigt.

In der Anlaufphase werden fünf bis acht Container-Züge pro Woche fahren und nach einem Jahr dann 15 Züge pro Woche, schätzt Noatzke.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth