• Alex Theile, gemeinsamer Kandidat von Linke, Grüne, SPD (li.) und AfD-Bewerber Frank Peschel (re.)

Bautzener AfD-Landratskandidat teilt gegen Theile aus

Zuletzt aktualisiert:

Der Bautzener AfD-Landratskandidat Frank Peschel hat dem Bewerber von Linke, Grüne und SPD, Alex Theile, vorgeworfen, er missbrauche ein persönliches Gespräch für Wahlkampfzwecke. Heute erklärte Peschel, dass es ein „sehr kurzes Gespräch“ ohne Aussagen, Themen oder Absprachen gegeben habe.  Weil Theile sich dann aber nicht mehr gemeldet habe, habe für Peschel das Gespräch nicht stattgefunden. Dass Theile ein Gespräch mit der AfD grundsätzlich ablehne, so Peschel weiter, zeige sein demokratisches Verständnis für Wahlergebnisse.

Der gemeinsame Kandidat von Linke, Grüne und SPD hatte gestern irritiert reagierte er auf den Anruf des AfD-Kandidaten.   Er habe ihn um ein ergebnisoffenes Gespräch gebeten, sagte Theile. "Ich werde aber nicht zurückziehen. Dafür habe ich zu viele Stimmen. Ich werde mich nicht mit Vertretern einer Partei zusammensetzen, die Leute tolerieren, die den Staat abschaffen wollen", erklärte er auf einer Pressekonferenz auf dem Kamenzer Markt.

Peschel hatte uns gegenüber gestern bestritten, dass er Theile angerufen habe. Das sei für ihn kein Thema. Solche Gespräche seien auch nicht geplant. Dagegen bleibt Theile bei seiner Darstellung. Er könne den Eingang des Anrufs belegen.

Die Landratswahl im Kreis Bautzen (und im Kreis Görlitz) geht am 3. Juli in die zweite und entscheidende Runde