• Foto: Redaktion

    Foto: Redaktion

CDU-Kandidaten für zwei Wahlen vorgeschlagen

Zuletzt aktualisiert:

Die CDU in Bautzen bereitet sich auf die Bundestags- und Landretswahl vor. Wie der Kreisverband mitteilte, soll bei der Bundestagswahl Roland Ermer als Kandidat für den Wahlkreis ins Rennen geschickt werden. Der gelernte Bäckermeister wurde vom Kreisvorstand mehrheitlich vorgeschlagen. Ermer ist derzeit Präsident des Sächsischen Handwerkstages und soll im Herbst das Direktmandat des Wahlkreises Bautzen 1 zurückerobern - hieß es weiter. Bei der Bundestagswahl 2017 hatte die CDU den Wahlkreis an den Kandidaten der AfD, Karsten Hilse, abgeben müssen.

"Wir gehen dabei mit Roland Ermer zuversichtlich ins Rennen. Die Gespräche mit vielen Bürgern haben uns darin bestärkt, mit ihm erneut ins Rennen zu gehen. In den kommenden Jahren wird der Strukturwandel eines der bestimmenden Themen in unserer Heimat." - sagte die ehemalige Bautzener Bundestagsabgeordnete Maria Michalk.

Beim Kampf um den Chefsessel um Landratsamt will der Vorstand Udo Witschas ins Rennen schicken. Der jetzige Vize-Landrat war zuvor viele Jahre Bürgermeister der Gemeinde Lohsa. "Der 48-jährige Wirtschafts- und Verwaltungs­wissenschaftler sowie Handwerksmeister ist von hier, kennt den Landkreis und die Themen aus der Region und bringt umfangreiche Erfahrungen aus Politik und Verwaltung für den Job des Landrates mit." - so Michalk weiter.

Das letzte Wort bei der Nominierung wird ein entsprechender Parteitag haben - voraussichtlich am 14. November soll abgestimmt werden.