• Wölfe haben es jetzt mehr auf Nutztiere abgesehen. © dpa

    Wölfe haben es jetzt mehr auf Nutztiere abgesehen. © dpa

Behörde warnt vor Wolfsrissen

Zuletzt aktualisiert:

Im Spätsommer und Herbst steigt die Gefahr, dass Schafe und Ziegen von Wölfen angegriffen werden.

Zwei Gründe nannte das Landesumweltamt am Dienstag: Die fast ausgewachsenen Wolfswelpen haben mehr Hunger. Und Kitze und Frischlinge können schneller flüchten, weil auch sie jetzt das entsprechende Alter haben.

Deshalb rät die Behörde Haltern von Schafen und Ziegen, ihre Weiden vollständig einzuzäunen. Die Zäune sollten unter Strom stehen und mindestens 90 Zentimeter hoch sein. Im April hatten Wölfe erstmals auch im Erzgebirge Nutztiere gerissen.