• Justizia-Figur am Görlitzer Rathaus

    Justizia-Figur am Görlitzer Rathaus. Foto: kmk

Berufungsverhandlung zu tödlichem Unfall in Kiesdorf

Zuletzt aktualisiert:

Ein Autofahrer, der vor knapp zwei Jahren in Kiesdorf bei Zittau einen Mopedfahrer umgefahren und tödlich verletzt hatte, will offenbar seiner Gefängnisstrafe entgehen. Er hat gegen das Urteil Berufung eingelegt. Heute wird sein Fall am Landgericht Görlitz verhandelt. Dabei geht es nur um das Strafmaß. Der Richter kann eine Bewährungs- oder Geldstrafe aussprechen oder die Berufung verwerfen.

Der Angeklagte war in erster Instanz zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Laut den Ermittlungen stand der Autofahrer zum Unfallzeitpunkt unter Alkohol. In seiner Atemluft wurden 1,5 Promille gemessen. Er hatte im Prozess vor dem Amtsgericht Zittau behauptet, erst nach dem Unfall getrunken zu haben.