Betrug in Bautzen verhindert

Zuletzt aktualisiert:

Eine Bautzenerin ist beinahe Betrügern auf den Leim gegangen. Ihre Tochter verhinderte, dass sie 25.000 Euro übergab. Zuvor hatte die 82-Jährige einen Anruf bekommen. Ein angeblicher Polizist tischte ihr eine Lügengeschichte auf. Daraufhin lief die Bautzenerin zu ihrer Bank und hob den Betrag ab. Als sie wieder daheim war, kam zufällig ihre Tochter vorbei und fragte, was sie mit dem vielen Geld vorhat. Damit verhinderte sie den Betrug.

Nicht gestoppt wurde ein 56-jähriger Kamenzer. Ihm war ein Gewinn von 180.000 Euro versprochen worden. Das Geld bekomme er ausgezahlt, wenn er 5.500 Euro Beratungsgebühr einzahle. Er tat es – und war sein Geld los.