Bewährungsstrafe für Geiselnehmer

Zuletzt aktualisiert:

Der Geiselnehmer des Asylbewerberheims in Weißkeisel ist zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt worden. "Diese wurde aber zur Bewährung ausgesetzt", sagte uns der Sprecher des Landgerichts Görlitz Jörg Küsgen.

Mildernd auf das Urteil hatten sich beispielsweise Aussagen des Wachschutzes und der Heimleitung ausgewirkt. Diese hatten das Verhalten des Mannes vor Gericht als untypisch beschrieben. Außerdem hatte der Libanese Alkohol getrunken.

Im August hatte der Mann seine Frau und die Kinder als Geisel genommen. Er benötigte ein Schmerzmittel, das nicht da war. "Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig", so Küsgen weiter.