Breitbandausbau im Kreis Görlitz dauert länger

Zuletzt aktualisiert:

Der Breitbandausbau im Landkreis Görlitz dauert länger als ursprünglich geplant. Die letzten weißen Flecken werden erst Ende nächsten Jahres getilgt sein – und damit drei Monate später. Was ist der Grund? Wirtschaftsdezernent Thomas Rublack: "Wir haben weitere weiße Flecken lokalisiert - insgesamt  fast 1.500 Adresspunkte". Auch sie sollen an das Breitbandnetz.

Auf der Internetkarte des Kreises Görlitz sollen nicht nur weiße, sondern künftig auch graue Flecken getilgt werden, kündigte Rublack an.  Der Bund fördert Glasfaseranschlüsse in Gebieten, in denen die Bandbreite unter 100 Mbit liegt. Das sei neu.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth im Gespräch mit Thomas Rublack, Wirtschaftsdezernent im Landratsamt Görlitz