• Foto: Pixabay

    Foto: Pixabay

Buchtipp: Laura Fröhlich – „Die Frau fürs Leben ist nicht das Mädchen für alles“

Zuletzt aktualisiert:

Wer geht einkaufen? Wer kümmert sich um die Wäsche? Wer packt die Wechselsachen für die KiTa zusammen und hat schon jemand das Geburtstagsgeschenk für die Schwiegermutter besorgt?

Im Familienalltag ist vieles zu organisieren und zu erledigen. Der Großteil dessen bleibt an den Müttern hängen. Diese wiederum haben hohe Ansprüche an sich selbst, wollen nicht um Hilfe bitten und sich gleichzeitig beruflich verwirklichen. Klingt nach Stress, ist es auch.

Laura Fröhlich ist Expertin für Mental Load und beschreibt in ihrem Buch die Herausforderungen, mit denen Frauen von heute zu kämpfen haben. Außerdem zeigt sie Möglichkeiten auf, die mentale Last in Familien gerechter aufzuteilen, mit dem Partner ins Gespräch zu kommen und nicht die Nerven zu verlieren. Mehr von Kirchenredakteurin Josephine Brinkel:

Audio: