Busfahren im Kreis Bautzen soll attraktiver werden

Zuletzt aktualisiert:

Das Busnetz im Kreis Bautzen soll vertaktet, die Anschlüsse zur Bahn verbessert, Gewerbestandorte angebunden werden. Sowohl die Bürgermeisterkonferenz als auch der Technische Ausschuss unterstützen einen entsprechenden Konzept-Vorschlag. Der Kreistag will kommenden Montag das Verfahren für die Vergabe der Buslinien für den Zeitraum von 2022 bis 2031 beschließen.

Ein Gutachter hat das Busliniennetz im Kreis Bautzen untersucht und zwei Vorschläge gemacht. Er empfiehlt die Ergänzungvariante mit zusätzlich zwei Millionen Fahrplankilometern, verkürzten Fahrzeiten auf den Hauptlinien und Anschlüssen zu anderen Bussen sowie dem Bahnverkehr. Damit werde das Angebot attraktiver. Damit verbunden sind aber höhere Betriebskosten. Sie steigen um rund 4,7 Millionen Euro.