Inzidenz steigt wieder

- Aktuelle Fallzahlen in der Lausitz, Deutschland und der Welt

- Informationen des Bundesgesundheitsministerium

- Alle Informationen vom Auswärtigen Amt für ihre Reiseland

- Alle aktuellen Corona-Regeln hier im Überblick

Infos des Freistaates Sachsens zur Impf-Terminvergabe

26. Januar 2022

Inzidenz steigt wieder

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 332,9. Es gibt drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid. Der Landkreis Bautzen ist laut RKI bei 321,5. Ein weiterer Menschen ist gestorben.


Die Werte aus der brandenburgischen Lausitz:

Cottbus:         791,3

Spree-Neiße:  555,7                    (+ 4 Todesfälle)

Elbe-Elster:     379,9               

Oberspreewald-Lausitz: 624,6     (+ 2 Todesfälle)

25. Januar 2022

Inzidenz in Bautzen und Görlitz wieder unter 300

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 293,7. Es gibt drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid. Der Landkreis Bautzen ist laut RKI bei 235,9.


Die Werte aus der brandenburgischen Lausitz:

Cottbus:        811,6

Spree-Neiße: 571,8                    (+ 8 Todesfälle)

Elbe-Elster:     319,5                  ( + 4 Todesfälle)

Oberspreewald-Lausitz: 620,9     (+ 1 Todesfall)

24. Januar 2022

LK Bautzen mit niedrigster Inzidenz in der Lausitz

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 359,2. Der Landkreis Bautzen ist laut RKI bei 304,7.

 

Die Werte aus der brandenburgischen Lausitz:

Cottbus: 811,6

Spree-Neiße: 601,7

Elbe-Elster: 318,5  (+ 1 Todesfall)

Oberspreewald-Lausitz: 511,1

23. Januar 2022

Inzidenz in der Oberlausitz über 300

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 352,8

Bautzen: 302,0

Cottbus:    775,1

Spree-Neiße-Kreis:  595,5

Oberspreewald-Lausitzkreis:    519,4

Elbe-Elster-Kreis: 319,5

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 2,81 (Stand: 22.1., 12.30 Uhr)  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

22. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 314,5

Bautzen:  262,1

Cottbus:    719,4

Spree-Neiße-Kreis:  521,2

Oberspreewald-Lausitzkreis:    560,0

Elbe-Elster-Kreis: 290,8

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 2,34 (Stand 21.1., 12.30 Uhr) Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

21. Januar 2022

Inzidenzwerte:

Görlitz: 298,9

Bautzen:  241,6

Cottbus:    645,4

Spree-Neiße-Kreis:  475,2

Oberspreewald-Lausitzkreis: 475,1

Elbe-Elster-Kreis: 266,1

Quelle: Robert-Koch-Institut

20. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 249,4

Bautzen:  224,5

Cottbus:    616,1

Spree-Neiße-Kreis:  424,7

Oberspreewald-Lausitzkreis:    380,1

Elbe-Elster-Kreis: 236,4

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 2,0 (Stand 19.1., 12.30 Uhr)  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

19. Januar 2022

Inzidenzwerte:

Görlitz: 229,5

Bautzen:  182,5

Cottbus:    517,8

Spree-Neiße-Kreis: 423,9

Oberspreewald-Lausitzkreis:   316,4

Elbe-Elster-Kreis: 216,6

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 2,0 (Stand 18.1., 12.30 Uhr) Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

18. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 170,4

Bautzen:  169,1

Cottbus:    494,5

Spree-Neiße-Kreis:  330,9

Oberspreewald-Lausitzkreis:    257,4

Elbe-Elster-Kreis: 227,5

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 2,39 (Stand 17.1., 12.30 Uhr).  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

17. Januar 2022

Inzidenzwerte:

Landkreis Görlitz: 212,7 

Landkreis Bautzen: 209,4

Cottbus: 487,4

Spree-Neiße-Kreis: 352,2

Oberspreewald-Lausitzkreis: 265,7

Elbe-Elster-Kreis: 232,5

 

Quelle: Robert-Koch-Institut

16. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 209,1

Bautzen:  203,0

Cottbus:    468,1

Spree-Neiße-Kreis:  355,7

Oberspreewald-Lausitzkreis:    268,5

Elbe-Elster-Kreis: 223,6

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei ……….  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

15. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 176,8

Bautzen:  179,2

Cottbus:    440,8

Spree-Neiße-Kreis:  332,7

Oberspreewald-Lausitzkreis:   282,3

Elbe-Elster-Kreis: 243,4

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 2,96 (Stand: 15.1., 12.30 Uhr) Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

14. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 191,6

Bautzen:  184,6

Cottbus:    504,6

Spree-Neiße-Kreis:  356,6

Oberspreewald-Lausitzkreis: 262,0  

Elbe-Elster-Kreis: 261,2

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 3,16 (Stand 13.1., 12.30 Uhr) Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

14. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 191,6

Bautzen:  184,6

Cottbus:    504,6

Spree-Neiße-Kreis:  356,6

Oberspreewald-Lausitzkreis: 262,0  

Elbe-Elster-Kreis: 261,2

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 3,16 (Stand 13.1., 12.30 Uhr) Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

13. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 189,6

Bautzen:  199,3

Cottbus:  508,6 

Spree-Neiße-Kreis:  331,8

Oberspreewald-Lausitzkreis:    212,2

Elbe-Elster-Kreis: 288,9

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 3,52 (Stand 12.1., 12.30 Uhr)  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

12. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 185,2

Bautzen:  198,7

Cottbus:    520,8

Spree-Neiße-Kreis:  354,8

Oberspreewald-Lausitzkreis:  266,6 

Elbe-Elster-Kreis: 321,5

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 3,82 (Stand 11.1., 12.30 Uhr) Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

11. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 181,2

Bautzen:  222,8

Cottbus:  561,3 

Spree-Neiße-Kreis:  430,9

Oberspreewald-Lausitzkreis:    276,8

Elbe-Elster-Kreis: 438,2

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 4,12 (Stand 10.1., 12.30 Uhr)  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

10. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 271,8

Bautzen:  313,1

Cottbus:    547,2

Spree-Neiße-Kreis:  528,3

Oberspreewald-Lausitzkreis:   313,7

Elbe-Elster-Kreis: 465,9

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 4,56 (Stand 9.1., 12.30 Uhr)  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

09. Januar 2022

Inzidenz steigt wieder

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 277,8

Bautzen:  311,1

Cottbus:    532,0

Spree-Neiße-Kreis:  529,2

Oberspreewald-Lausitzkreis:    314,6

Elbe-Elster-Kreis: 463.0

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 4,86 (Stand  8.1., 12.30 Uhr).  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

08. Januar 2022

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 253,0

Bautzen: 300,3

Cottbus:   534,0

Spree-Neiße-Kreis:  510,6

Oberspreewald-Lausitzkreis:    330,3

Elbe-Elster-Kreis: 440,2

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 4,19 (Stand 07.1., 12.30 Uhr) Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

07. Januar 2022

Inzidenz wieder gesunken

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 245,1

Bautzen:  283,2

Cottbus:    499,5

Spree-Neiße-Kreis:  526,5

Oberspreewald-Lausitzkreis:    242,6

Elbe-Elster-Kreis: 447,1

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 3,89 (Stand 06.1., 12.30 Uhr)  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

06. Januar 2022

Wieder steigende Inzidenz in der Oberlausitz

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 247,0

Bautzen:  310,7

Cottbus:    533,2

Spree-Neiße-Kreis:  530,0

Oberspreewald-Lausitzkreis:    310,9

Elbe-Elster-Kreis: 484,7

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 3,6 (Stand 05.1., 12.30 Uhr) Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

05. Januar 2022

Wieder steigende Inzidenz

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 222,7

Bautzen:  269,1

Cottbus:   561,3

Spree-Neiße-Kreis:  533,6

Oberspreewald-Lausitzkreis:    311,8

Elbe-Elster-Kreis: 515,4

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 3,2 (Stand 04.1., 12.30 Uhr)  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

4. Januar 2022

Inzidenzen in der Lausitz sinken

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 210,7

Bautzen:  263,4

Cottbus: 545,1 

Spree-Neiße-Kreis:  515,9

Oberspreewald-Lausitzkreis: 284,1 

Elbe-Elster-Kreis: 465,9

Quelle: Robert-Koch-Institut

3. Januar 2022

Inzidenz im Kreis Görlitz am niedrigsten in der Lausitz

 Inzidenzwerte:

Görlitz: 259,0

Bautzen:  351,3

Cottbus: 635,3  

Spree-Neiße-Kreis:  563,7

Oberspreewald-Lausitzkreis: 324,7  

Elbe-Elster-Kreis: 465,9

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 4,61 (Stand 02.1., 12.30 Uhr).  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

2. Januar 2022

Inzidenzen in Görlitz und LK Bautzen wieder leicht gestiegen

Inzidenzwerte:

Görlitz: 260,2

Bautzen: 355,7

Cottbus: 662,7

Spree-Neiße-Kreis: 527,4

Oberspreewald-Lausitzkreis: 338,6

Elbe-Elster-Kreis: 467,9

Quelle: Robert-Koch-Institut

31. Dezember 2021

Fast alle Landkreise in der Lausitz mit einer Inzidenz unter 500

Inzidenzwerte:

Görlitz: 233,1

Bautzen:  318,4

Cottbus:    694,1

Spree-Neiße-Kreis:  546,8

Oberspreewald-Lausitzkreis:   341,3

Elbe-Elster-Kreis: 496,6

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 7,76 (Stand: 27.12., 12.30 Uhr).  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

30. Dezember 2021

Inzidenz sinkt weiter

Das Robert-Koch-Institut*  meldet für den LK Görlitz aktuell eine 7-Tages-Inzidenz von  227,5. Im Landkreis Bautzen beträgt die Inzidenz laut RKI 315,4  .

Die Inzidenzwerte der brandenburgischen Lausitz:

Cottbus: 786,3

Spree-Neiße: 689,3

Elbe-Elster: 510,5

Oberspreewald-Lausitz: 313,7

* Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten.

29. Dezember 2021

Inzidenz in der Lausitz gesunken

Inzidenzwerte:

Görlitz: 237,5

Bautzen:  346,6

Cottbus:    828,8

Spree-Neiße-Kreis:  739,8

Oberspreewald-Lausitzkreis:   378,2

Elbe-Elster-Kreis: 526,3

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 7,76 (Stand: 27.12., 12.30 Uhr).  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.

28. Dezember 2021

Inzidenz in der Lausitz leicht gestiegen

Inzidenzwerte:

Görlitz: 246,6

Bautzen:  392,3

Cottbus:    812,6

Spree-Neiße-Kreis:  662,8

Oberspreewald-Lausitzkreis:   457,6

Elbe-Elster-Kreis: 593,6

Quelle: Robert-Koch-Institut

 

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt bei 6,14 (Stand: 27.12., 12.30 Uhr)   Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.  Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12.