• Comic/ Pixabay

    Comic/ Pixabay

Da war die Speisekammer leer - Prozess in Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Er soll gleich zweimal die Vorratskammer eines Görlitzer Altstadtwirts geplündert und ein Zahnlabor ausgeräumt haben. Heute steht der 23-jährige Pole in Görlitz vor Gericht. Angeklagt sind noch andere Fälle. Es geht um rund 30 Taten.

Der offenbar drogenabhängige Angeklagte soll mehrere Ladendiebstähle begangen haben und schwarz mit der Straßenbahn gefahren sein. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm auch vor, Schlüssel von Görlitzer Hausmeisterdiensten gestohlen zu haben. Für Schlagzeilen sorgte aber der wiederholte Einbruch in die Speisekammer eines Görlitzer Altstadtlokals. Der Wirt installierte eine Überwachungskamera. Die Videosequenz mit dem vermummten Täter stellte er auf „Facebook“.

Zwei Prozesstage sind vorgesehen. Das Schöffengericht verhandelt. Es kann Freiheitsstrafen von bis zu vier Jahren verhängen.