• Seit 2018 engagieren sich in Ostritz Bürger mit Friedensfesten für ein demokratisches Miteinander in der Region. © Symbolbild/dpa

    Seit 2018 engagieren sich in Ostritz Bürger mit Friedensfesten für ein demokratisches Miteinander in der Region. © Symbolbild/dpa

Deutscher Engagementpreis ehrt Ostritzer Friedensinitiative

Zuletzt aktualisiert:

Die Ostritzer Friedensinitiative ist von der Jury des Deutschen Engagementpreises mit einer Sonderauszeichnung geehrt worden. Das Projekt stehe in besonderem Maße beispielhaft für freiwilliges Engagement und eine couragierte Zivilgesellschaft, so die Begründung.

Seit 2018 engagieren sich in Ostritz Bürger mit Friedensfesten und einem Friedenslauf für ein demokratisches Miteinander in der Region - als Antwort auf rechtsextreme Festivals und Kampfsportveranstaltungen im Ort. Mit ihren Friedensfesten habe sich die Bürgerschaft dazu entschlossen, ihre Stadt nicht den Rechtsextremen zu überlassen, hieß es von der Jury. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wurde von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey am Donnerstagabend in Berlin übergeben.

Fünf Vereine aus der Lausitz hatten sich für den Deutschen Engagementpreis beworben und waren in der engeren Auswahl. Sie gingen aber leer aus.