Edeka spendet Schnelltests und Masken für Heime in Zittau

Zuletzt aktualisiert:

Zittau hat 500 Corona-Schnelltests und 1.000 Schutzmasken erhalten. Es handelt sich um eine Spende der Edeka Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen. Sie wurde am Vormittag vor der Alten- und Pflegeheim GmbH „St. Jakob“ überreicht. Tests und Masken gehen an drei Heime der Gesellschaft. Angesichts der angespannten Corona-Lage möchte das Unternehmen nicht tatenlos bleiben, sondern helfen, so Edeka-Regionalleiter Jan Hasek.

Oberbürgermeister Thomas Zenker: "Ich habe mich sehr gefreut. Das Angebot kam kurzfristig über Weihnachten. Besucher wollen ihre Angehörigen in den Heimen besuchen. Sie müssen getestet werden und auch die Mitarbeiter. Deshalb ist die Spende sehr willkommen."

Die Spende hat einen Wert von 7.500 Euro.

Audio:

Oberbürgermeister Thomas Zenker