Eine für alle - neue Marktsatzung für Zittau

Zuletzt aktualisiert:

Zittau will sich eine einheitliche Marktsatzung geben. Sie soll Wochen-, Jahr- und Spezialmärkte regeln und Volksfeste. Der Stadtrat wird an diesem Donnerstag darüber entscheiden. 

Mit dem Beschluss sind auch höhere Standgebühren verbunden. Sie sollen aber nur moderat steigen, so Wiebke Steudner vom Referat Kultur und Marktwesen. Die Preise blieben in den meisten Fällen unter der Kostenkalkulation. Das Kunsthandwerk soll künftig gebührenfrei sein. Auch von Vereinen will die Stadt kein Geld verlangen, wenn sie sich präsentieren, ohne gastronomische Angebote.