• Symbolbild. Foto: Pixabay

    Symbolbild. Foto: Pixabay

Erkrankte Schüler in Zittau - Nudelsalat war schlecht

Zuletzt aktualisiert:

Die Ursache für die Krankheitswelle an der Lisa-Tetzner-Schule in Zittau ist gefunden. Ein Nudelsalat wurde als Auslöser festgestellt. Darin wurden Bakterien gefunden, die bei 21 Kindern und vier Erwachsenen zu Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen geführt hatten. Darüber informierte heute das Gesundheitsamt.

Die Schüler hatten den Nudelsalat auf einem Projekttag am vergangenen Donnerstag zubereitet und anschließend verzehrt. Neun Kindern ging es wenige Stunden später so schlecht, dass sie ins Krankenhaus gebracht wurden. Sie sind inzwischen wieder Zuhause. Die Erreger der Infektion – sogenannte Staphylokokken – wurden auch in einer Stuhlprobe eines Schülers nachgewiesen.

Der Vorfall in der Zittauer Lisa-Tetzner-Schule soll nun gemeinsam mit den Eltern ausgewertet werden.