• Polizistenhoben im Januar vergangenen Jahres die illegale Plantage aus. Foto: Tele-Lausitz (Danilo Dittrich)

Ermittlungen gegen Drogenanbauer von Ludwigsdorf eingestellt

Zuletzt aktualisiert:

Ein Rentner hatte vor mehr als einem Jahr in einem verlassenen Betriebsgebäude im Görlitzer Ortsteil Ludwigsdorf eine  Drogenplantage mit mehr als 400 Cannabispflanzen angelegt. Vor Gericht muss sich der 66-Jährige aber nicht. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen eingestellt. Er sei von seiner psychischen Verfassung nicht schuldfähig, sagte uns Staatsanwalt Christopher Gerhardi. Auch zu möglichen Hintermännern und Kunden lägen keine belastbaren Erkenntneisse vor.

Im Januar vergangenen Jahres hatte die Polizei die Plantage ausgehoben, Chemikalien und Apparaturen sichergestellt, Bewässerungs- und Belüftungsanlagen abgeschaltet. Es sei ein bedeutender Schlag gegen die Drogenkriminalität in der Oberlausitz gelungen, freuten sich damals die Ermittler. Nun kann sich der Mann über die Einstellung der Ermittlungen freuen.