Exekutivmaßnahmen bei Online-Versandhandel

Zuletzt aktualisiert:

Exekutivmaßnahmen bei Online-Versandhandel

Beamte der Staatsanwaltschaft Dresden und des Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrums des Landeskriminalamtes Sachsen durchsuchen heute, am 7. März 2019, Wohn- und Geschäftsräume eines Beschuldigten im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Der Geschäftsmann betreibt einen Online-Versandhandel.

 Grund dieser Maßnahmen ist ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Dresden wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Der Beschuldigte befindet sich auf freiem Fuß, Gründe für eine Inhaftierung liegen nicht vor.

 Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_62971.htm