Exekutivmaßnahmen der Abteilung 5/Polizeiliches Terrorismus-..

Zuletzt aktualisiert:

Exekutivmaßnahmen der Abteilung 5/Polizeiliches Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum des LKA Sachsen in Dresden

Gemeinsame Medieninformation der Generalstaatsanwaltschaft Dresden und des Landeskriminalamtes Sachsen

 Die bei der Generalstaatsanwaltschaft Dresden angesiedelte Zentralstelle Extremismus Sachsen (ZESA) hat am 10. Oktober 2018 aufgrund eines Haftbefehls des Ermittlungsrichters am Oberlandesgericht Dresden vom 27. September 2018 eine 36jährige syrische Staatsangehörige durch Beamte der Abteilung 5/Polizeiliches Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum des Landeskriminalamtes Sachsen festnehmen lassen.

Zudem wurde eine Wohnung in Dresden durchsucht. 

Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren der Generalstaatsanwaltschaft Dresden gegen die Beschuldigte wegen des Verdachts der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland sowie des Werbens um Mitglieder oder Unterstützer für diese terroristische Vereinigung.

Es besteht der Verdacht, dass die Beschuldigte seit ihrer Einreise in das Bundesgebiet Ende 2015 Propagandatätigkeiten für die terroristische Vereinigung "Islamischer Staat IS " entfaltet und in den sozialen Medien um Mitglieder oder Unterstützer dieser Vereinigung wirbt.

Der Ermittlungsrichter am Oberlandesgericht Dresden hat der Beschuldigten den Haftbefehl eröffnet und den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet.

 

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_60090.htm