• Foto: kmk

Fachkräfte verlassen das Görlitzer Bombardierwerk

Zuletzt aktualisiert:

Der Betriebsrat des Görlitzer Bombardierwerkes hat seine Forderung nach einer langfristigen Standortsicherheit bekräftigt. Der Konzern müsse eine Garantie von mindestens zehn Jahren übernehmen, sagte Betriebsratsvorsitzender René Straube unserem Sender.  Die Belegschaft sei verunsichert. Eine Reihe von gut ausgebildeten Beschäftigten habe das Werk schon verlassen.  Damit  gehe ein Kompetenzverlust einher, so Straube weiter.

 

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Betriebsrates, René Straube