Farbschmierereien am Büro einer Leipziger Bundestagsabgeordneten..

Zuletzt aktualisiert:

Farbschmierereien am Büro einer Leipziger Bundestagsabgeordneten

Zeugen und Hinweise gesucht

Datum / Tatzeit: 3. 5. Juli 2020

Ereignisort: 04103 Leipzig, Rosa-Luxemburg-Straße 19-21

Über eine Veröffentlichung auf der einschlägig bekannten Internetseite indymedia.org wurde ein mutmaßliches Selbstbekennerschreiben bekannt, welches mit der Überschrift "Sowas kommt von sowas - SPD-Büro in Leipzig mit Farbe attackiert" am 6. Juli polizeilich bekannt wurde.

Darin wird angegeben, dass man am Samstag das Büro von einem Mitglied des Bundestages in der Rosa-Luxemburg-Straße 19-21 mit Farbe beschädigt hätte.

Vor Ort wurde der Sachverhalt polizeilich geprüft und bestätigte sich in der Form, dass durch bis dato unbekannte Täter, im Zeitraum zwischen vom 3. Juli 2020 bis zum 5. Juli 2020, die Außenfassade mit Farbe beschädigt wurde.

Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden durch das PTAZ des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen. Eine politisch motivierte Tat kann nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen laufen aktuell in alle Richtungen.

Es werden nunmehr Zeugen gesucht, die zur Tatzeit im näheren oder weiteren Bereich des genannten Tatorts verdächtige Personen und/ oder Fahrzeuge gesehen haben oder sonstige relevante Feststellungen mitteilen können.

Auch Feststellungen in den sozialen Medien, welche im Zusammenhang mit dem Sachverhalt stehen könnten, sind für die Ermittler von Interesse.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, bzw. über Fotos oder Videos des Tatherganges verfügen, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_73811.htm