• Die roten Busse verschwinden vorläufig im Freistaat aus dem Straßenbild (Foto: BlaBlaBus)

    Die roten Busse verschwinden vorläufig im Freistaat aus dem Straßenbild (Foto: BlaBlaBus)

Fernbus-Angebot in Sachsen wird ausgedünnt

Zuletzt aktualisiert:

Durch den Freistaat rollen ab Montag, 26.10.2020, weniger Fernbusse. Wegen der Corona-Pandemie stellt nämlich die Firma „BlaBlaBus“ vorläufig ihren Betrieb einstellen. Bislang fahren die roten BlaBlaBusse von Dresden nach Berlin. Die Verbindungen von Leipzig nach Berlin, Köln oder Nürnberg hatte das Unternehmen schon früher aufgegeben.

Langfristig sollen die roten Busse aber wieder durch Sachsen fahren. Nach Angaben des Unternehmens will man vielleicht im nächsten Frühjahr wieder starten – wohl in der Hoffnung, dass man die Coronalage dann im Griff hat und wieder mehr gereist wird. Alle Fahrgäste, die schon Fahrten ab dem 26. Oktober gebucht haben, bekämen eine automatische Stornierung und den Buchungspreis zurückerstattet, hat das Unternehmen mitgeteilt.

Ganz anders sieht es beim Marktführer Flixbus aus: Die grünen Busse fahren weiter in Sachsen – z.B. auch von Aue, Zwickau, Chemnitz oder Görlitz aus. Regiojet aus Tschechien bedient z.B. die Strecken Leipzig – Prag oder Dresden – Berlin.