Feuerteufel in Spremberg - elf Brände in einer Nacht

Zuletzt aktualisiert:

In Spremberg treibt ein Feuerteufel sein verhängnisvolles Spiel. Am frühen Samstagmorgen wurde elf Mal gezündelt. Mülltonnen und Papiercontainer standen in Flammen. Fassaden und eine derzeit nicht genutzte Wohnung wurden beschädigt.

Ein Moped ging in Flammen auf. Die Hitze war so stark, dass der Asphaltbelag auf der Grünstraße schmolz. Weitere Tatorte waren an der Erwin-Strittmatter-Promenade, der Badergasse, am Kirchplatz, der Pfortenstraße und an der Ecke Grünstraße/ Waldstraße in Spremberg. Die Brände wurden innerhalb einer Stunde gelegt – zwischen zwei und drei Uhr. Kurz vor sechs Uhr brannte es an der Lustgarten- und der Kantstraße. Eine Ermittlungsgruppe wurde gebildet.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.