• 2023 sollen die knapp einen Kilometer langen Gleisanlagen der Trasse Eckersbach zwischen Max-Pechstein-Straße und Scheffelstraße erneuert werden.

Freistaat fördert Zwickauer Straßenbahn-Sanierung mit 3,1 Millionen Euro

Zuletzt aktualisiert:

Der Freistaat fördert die Sanierungsarbeiten der Zwickauer Verkehrsbetriebe mit 3,1 Millionen Euro. Das teilte das zuständige Ministerium heute in Dresden mit.

Im nächsten Jahr sollen damit die knapp einen Kilometer langen Gleisanlagen der Trasse Eckersbach zwischen Max-Pechstein-Straße und Scheffelstraße erneuert werden. Die 1992 eingeweihte Trasse besitzt eine hohe Bedeutung für den Nahverkehr.

Die Linie 3 ist mit jährlich bis zu 3,4 Millionen Fahrgästen die nachfragestärkste Linie der SVZ. Sie verbindet die beiden größten Zwickauer DDR-Neubaugebiete Eckersbach und Neuplanitz mit der Innenstadt und der Westsächsischen Hochschule.