Führerloses Auto kommt erst auf Bahngleisen zum Stehen

Zuletzt aktualisiert:

Im Burkhardtsdorfer Ortsteil Kemtau hat ein Autofahrer einen folgenschweren Fehler gemacht.

Der 75-Jährige hatte seinen Nissan am Sonnabend auf einem abschüssigen Waldweg abgestellt, aber die Handbremse nicht oder nicht richtig angezogen. Das Auto rollte los und kam erst nach über einem Kilometer auf den Gleisen der Erzgebirgsbahn zum Stehen. Die Bahnstrecke ist wegen Bauarbeiten gesperrt.

Verletzt wurde niemand. Gleise und Gleisbett wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen, am Fahrzeug entstand vermutlich Totalschaden.