• Fußballplatz der ISG Hagenwerder. Foto: Verein

Geschlossener Sportplatz - Innenminister kommt zur ISG Hagenwerder

Zuletzt aktualisiert:

Der Protest gegen die Schließung des Sportplatzes in Hagenwerder hat das Innenministerium wachgerüttelt. Ressortchef Roland Wöller kommt  an die Neiße. Er trifft sich morgen Abend mit Vertretern des Vereins ISG Hagenwerder.Mit dabei ist Oberbürgermeister Siegfried Deinege.  Das teilte heute Morgen der Görlitzer CDU-Landtagsabgeordnete Octavian Ursu  mit.

Der Platz war im Oktober geschlossen worden. Das hatte die Sächsische Aufbaubank - SAB – verlangt. Im Gegenzug wurden Fördermittel für die Stadion-Sanierung in Görlitz-Weinhübel überwiesen. Sportplatz und Sporthalle standen während der Neißeflut 2010 unter Wasser.

In einer  Online-Petition haben inzwischen über 3.000 Menschen  für den Erhalt des Platzes  gestimmt.