• Foto: Jessica Lisk

    Foto: Jessica Lisk

Gesundheitsterminal in Bischofswerda eröffnet

Zuletzt aktualisiert:

Vielleicht haben Sie das auch schon mal erlebt: Sie plagen sich mit einer schweren Erkältung, gehen zum Arzt, der schreibt sie krank und stellt ein Rezept aus. Dann laufen Sie zur Apotheke. Danach müssen sie noch zu ihrer Krankenkasse oder zur Post, den Krankenschein abschicken. Das sind Wege, die Zeit kosten. Sachsen will Patienten  entgegen kommen – mit Gesundheitsterminals.  Einer wurde heute in Bischofswerda in Betrieb genommen.

Es handelt sich um eine Infosäule mit Bildschirm, Kamera, Lesegerät für die elektronischer Gesundheitskarte und Belegdrucker in der Sonnen-Apotheke. Nutzer können sich dort Diagnosen übersetzen lassen und nach Ärzten suchen. Patienten der DAK und IKK können zusätzlich z.B. ihre Krankenscheine an ihre Kasse schicken.  

Es ist das 50. Gesundheitsterminal in Sachsen. Bis Ende 2020 sollen es 225 sein.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth