• Megastau auf der A 4 in der vergangenen Woche. Foto: Archiv (Tele-Lausitz/ Danilo Dittrich)

    Megastau auf der A 4 in der vergangenen Woche. Foto: Archiv (Tele-Lausitz/ Danilo Dittrich)

Görlitz schlägt Katastrophenschutzstützpunkt vor

Zuletzt aktualisiert:

Görlitz hat nach dem Megastau auf der A 4 den Vorschlag für einen Katastrophenschutzstützpunkt ins Gespräch gebracht. Er könnte auf einem Grundstück im Ortsteil Klingewalde errichtet werden. Dort könnte ein Gebäude genutzt werden. Es sei zwar asbestbelastet, aber das Projekt sei machbar, sagte Bürgermeister Michael Wieler am Nachmittag im Stadtrat.