• Oberbürgermeister Octavian Ursu präsentiert zusammen mit Uwe Restetzki und Anja Weigel ein letztes Mal die "alte" Drehleiter vor der Abfahrt nach Leipzig.

Görlitzer Feuerwehr spendet Kiew eine Drehleiter

Zuletzt aktualisiert:

Die Görlitzer Berufsfeuerwehr will Kameraden in der Ukraine unterstützen. In der kommenden Woche wird eine funktionstüchtige Drehleiter nach Kiew geschickt, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit.

"Es ist keine Entsorgung eines Fahrzeuges, was nicht mehr nutzbar ist, sondern es ist eine Weiterverwendung eines einsatzfähigen Fahrzeuges.", sagte uns Einsatzleiterin Anja Weigel.

Über ein Investitionsprogramm hatten die Görlitzer Kameraden eine neue Drehleiter gefördert bekommen. Daher konnte das Vorgängermodell stillgelegt werden.

Das Gerät ist in der Europastadt nicht mehr im Einsatz und soll nun kostenlos für die Bekämpfung von Bränden im Kriegsgebiet bereitgestellt werden. Nach der Präsentation auf dem Görlitzer Untermarkt wird die Drehleiter nun nach kurzer Station in der Branddirektion Leipzig in die Ukraine transportiert.