• Oberbürgermeister Siegfried Deinege. Foto: kmk

Görlitzer OB empört: "Bautzener Landrat gräbt Gräben"

Zuletzt aktualisiert:

Der Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege hat empört auf Äußerungen des Bautzener Landrates Michael Harig reagiert. Harig hatte kritisiert, dass in Görlitz zu viel geklagt wird. Befürchtungen aus Görlitz, dass bei einer Fusion der Verkehrsverbünde ZVON und VVO die Neißeregion mit massiven Nachteilen rechnen muss, bezeichnete der Bautzener Landrat im Interview mit der „Sächsischen Zeitung“ als „reine Spekulationen“, die nicht belegt werden könnten.

Dazu der Görlitzer OB gegenüber unserem Sender: "Ich finde diese Aussagen beleidigend,  arrogant und überheblich - eines Landrates nicht würdig! Denn er beschreibt Themen, wo er Gräben aufzeigt, die er selbst gräbt. Denn es geht letztlich nach einer Fusion  der beiden Verkehrsverbünde um Fahrpreiserhöhungen. Wer sich die Vier-Zonen-Tarife im Dresdner Raum anschaut, wird sehen, dass sie höher sind und dass wir mehr zahlen müssen".

Der Görlitzer OB kündigte für kommende Woche eine offizielle Erklärung an – gemeinsam mit dem Landkreis Görlitz.

Audio:

Oberbürgermeister Siegfried Deinege

Reporter Knut-Michael Kunoth