• Surfer auf dem Berzdorfer See. Foto: Tele-Lausitz (Danilo Dittrich)

  • Frische Brise bei fast 25 Grad. Foto: Tele-Lausitz (Danilo Dittrich)

  • Volle Abteile und fröhliche Fahrgäste. Die Zittauer Schmalspurbahn brachte Hunderte Ausflugsgäste ins Gebirge. Foto: Archiv

  • Mit dem Kremser durch den Pückler-Park Bad Muskau. Foto: kmk

  • Pückler-Park Bad Muskau. Foto: kmk

  • S 50 und Schwalbe sind Kult. Mopedfahrer beenden Saison in Bautzen. Foto: Dieter Eimer

  • Foto: Dieter Eimer

Goldener Herbst lockt Lausitzer in Parks, an Seen und ins Gebirge

Zuletzt aktualisiert:

Blauer Himmel, Sonne satt und sommerliche Temperaturen. Tausende Lausitzer und Touristen haben dieses Wochenende im Freien genossen. Die Terrassen vieler Ausflugslokale waren gut gefüllt.  Hochbetrieb herrschte in den Bauden im Zittauer Gebirge. Die Fährleute im Spreewald machten kaum Pause. Sie stakten ihre Gäste durch die Fließe.

Besuchergruppen schlenderten durch den Pückler-Park Bad Muskau. Manch einer ließ sich im Kremser  kutschieren. Ab und zu war ein „Aua“ zu hören. Der leichte Wind warf   Eicheln von den jahrhundertealten Bäumen zu Boden und auf Besucher. Geschützt mit Sonnenbrille und Sonnencreme flanierten Spaziergänger auf der Strandpromenade am Berdorfer See.  Mehr als 60 Windsurfer fegten übers Wasser.

Über 100 junge Leute ließen in Bautzen ihre S 50,  Schwalben und anderen DDR-Kultmopeds noch einmal aufheulen – und beim Abgrillen den Super-Sommer  Revue passieren.