Große Inventur im Naturschutztierpark Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Im Görlitzer Tierpark wurde pünktlich zum neuen Jahr wieder gezählt, gemessen und gewogen. Die große Inventur stand auf dem Plan.

Das Ergebnis: Genau 666 Tiere leben aktuell im Naturschutztierpark. 88 Arten sind in der Europastadt zuhause. Damit verzeichnet der Park einen ganz leichten Rückgang. Vor fast genau einem Jahr lebten noch fünf Tiere mehr in der Anlage. Nachwuchs gab es unter anderem bei den Kropfgazellen, den Gänsegeiern oder auch den Singschwänen. Auch ein Chinasittich hat in Görlitz ein neues Zuhause gefunden.

Insgesamt verspeisten die Tiere im letzten Jahr über 91 Tonnen an Futter - darunter Heu, Obst und Gemüse und Fisch.

Die Inventur im Görlitzer Tierpark wird immer zum Jahresbeginn durchgeführt.