• Foto: Rocci Klein

    Foto: Rocci Klein

  • Foto: Rocci Klein

    Foto: Rocci Klein

  • Foto: Rocci Klein

    Foto: Rocci Klein

Feuer vernichtet zehn Hektar Feld bei Bischofswerda

Zuletzt aktualisiert:

Fast 50 Feuerwehrleute haben gestern Nachmittag einen rund zehn Hektar großen Feldbrand zwischen Schmölln und Putzkau bei Bischofswerda bekämpft. Die Flammen schlugen bis zu fünf Meter hoch. Kurz vor einem Waldstück konnte das Feuer gestoppt werden.

Zusätzliche Hilfe kam von einem Landwirt. Er zog eine Schneise um den Brandherd. Verletzt wurde niemand. Schaden entstand an einem Feierwehrauto. Durch einen Luftfilter wurde brennender Feldboden eingesogen. Die Einsatzkräfte verhinderten einen Volllbrand. Dennoch wird der Schaden am Fahrzeug auf 15.000 Euro geschätzt.

Als Ursache für den Feldbrand wird Funkenflug beim Getreidedrusch vermutet.