• Krankenhaus in Ebersbach-Neugersdorf

Großspende für Klinikum Oberlausitzer Bergland

Zuletzt aktualisiert:

Das Klinikum Oberlausitzer Bergland kann aufrüsten im Kampf gegen Corona. Rotary Club Dreiländereck und Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien haben über 20.000 Euro für neue Sauerstoff-Atemgeräten gespendet. Damit kann im sogenannten High-Flow-Verfahren Sauerstoff erwärmt und befeuchtet werden. Die Geräte helfen, die Atemnot von Patienten zu behandeln.

Das Klinikum mit den Häusern in Zittau und Ebersbach-Neugersdorf ist  während des zweiten Lockdowns im Herbst an die Grenzen seine Leistungsfähigkeit bekommen. Einzelne Corona-Patienten mussten  in andere Krankenhäuser verlegt werden, weil die Kapazitäten zeitweilig ausgeschöpft waren.

Die symbolischen Spendenschecks werden heute in Ebersbach und am Freitag in Zittau übergaben.