Historische Bautzener Ratsakten werden digitalisiert

Zuletzt aktualisiert:

Bautzener Ratsprotokolle aus der Zeit zwischen 1623 bis 1832 sowie 1945 bis 1990 werden digitalisiert und damit für künftige Generationen gesichert. Der Bund hat dafür Fördermittel bewilligt. Aufbereitet werden die Akten mit Hilfe künstlicher Intelligenz. Eingesetzt wird eine neuronale Handschriften-Texterkennung. Damit können die Dokumente in eine maschinenschriftlich lesbare Form gebracht werden.

Die digitalisierten Ratsprotokolle sollen dann im Internet öffentlich zugänglich gemacht werden. Erste Ergebnisse erwartet die Stadtverwaltung in diesem Sommer.

Die Fördermittel fließen aus dem Fonds  „WissensWandel. Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive innerhalb von NEUSTART KULTUR“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.