• Bürgermeister Thomas Martolok. Foto: kmk

    Bürgermeister Thomas Martolok. Foto: kmk

Hochwasserschäden drücken auf Cunewalder Haushalt

Zuletzt aktualisiert:

Cunewalde will hat noch immer mit den Folgen des Hochwassers 2010 zu kämpfen. Es gibt noch einige Schäden zu beseitigen.  Das schlägt sich auch in der Finanzlage nieder. Gestern Abend wurde der Doppelhaushalt 2019/ 2020 im Gemeinderat vorgestellt. Das Gros aus dem Investitionsbudget fließt in die Hochwasserschadensbeseitigung. Der Haushalt soll im Mai beschlossen werden.

"Wir haben Ende 2020 noch einen Schuldenberg von rund drei Millionen Euro. Darin enthalten sind die 1,5 Millionen Euro Kosten für die Hochwasserschadensbeseitigung", sagte uns Bürgermeister Thomas Martolok. Investiert werden soll in den Bereichen Feuerwehr und Straßenbau.

Audio:

Bürgermeister Thomas Martolok