• Michael Schütze, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft OSL mbH, zeigt das Herz des E-Ikarus.

Ikarus zurück in Senftenberg - Elektrobus im Test

Zuletzt aktualisiert:

Der erste vollelektrische Bus rollt auf den Straßen Senftenbergs. Erst einmal nur zu Testzwecken wird er im Stadtverkehr Senftenberg und auf kürzeren Regionalverbindungen von der Verkehrsgesellschaft OSL mbH eingesetzt.

Der Bus vom Typ Ikarus 120e City Pioneer verfügt über 28 Sitzplätze, 53 Stehplätze und einen Rollstuhlplatz. Mit einer Leistung von 314 Kilowattstunden, die aus zehn Batterien kommen, hat er Laut Hersteller eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern. Bei maximaler Aufladung mit bis zu 150 Kilowatt beträgt die Ladedauer circa drei Stunden.

Mit der Marke Ikarus ist ein bekannter Bustyp zurück, der schon früher auf den ostdeutschen Straßen präsent war. Test dauert bis zum 17 November.

Audio:

Michael Schütze, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft OSL mbH

Busfahrer Sylvio Schmidt testet den Elektro-Ikarus